Braucht es den erhobenen Zeigefinger? Zur Funktion der Negation in Spr 10,1-22,16 und die Multι-Funktionalität von Sprichwörtern

Paul Josef Arzt

Abstract


Die ältesten Sprüche Israels in Spr 10,1-22,16 lassen sich nicht auf eine erzieherische Funktion - den "erhobenen" Zeigefinger" - erschränken, sondern sind offen für einen vielfältigen Gebrauch. Diese Mehrdimensionalität wird auch durch die moderne Sprichwörterforschung (Parömiologie) bestätigt.

Volltext:

PDF

Refbacks

  • Im Moment gibt es keine Refbacks


Copyright (c) 2016 Paul Josef Arzt

Creative-Commons-Lizenz
Dieses Werk steht unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International.

Impressum

ISSN: 2412-2467. Medieninhaber: ArgeAss, Dr. Veronika Burz-Tropper, Dr. Agnethe Siquans, Institut für Bibelwissenschaft, Universität Wien, Schenkenstraße 8-10, 1010 Wien, Tel. +43 4277 30406, Dr. Werner Urbanz, Institut für Bibelwissenschaft des Alten und Neuen Testaments, Katholisch-Theologische Privatuniversität Linz, Bethlehemstraße 20, 4020 Linz, Tel. +43 732 784293-4167.